Ab Mai, wenn die Malchower Samstagsgottesdienste wieder um 18 Uhr stattfinden, wird es an wird es an diesen Samstagen um 16 Uhr „Gespräche in der Ruine“ geben. Die Themen drehen sich um 30 Jahre Mauerfall und die Zeit vorher und nachher. Alle die diese Zeit bewusst erlebt haben, haben ihren eigenen „Film“. Wer kommt, ist gebeten, einen „Filmausschnitt“ zu zeigen: Was haben Sie erlebt? Was haben Sie damals gedacht, erhofft, befürchtet, erfahren? Die Gesprächsrunden werden immer von zwei Personen aus dem Raum der Kirche moderiert, die darauf achten, dass es beim Erzählen und Zuhören bleibt: Wer andere überzeugen möchte, dass der „eigene Film“ der einzig wahre ist, muss sich dafür andere Orte und Zeiten suchen.
Schauen Sie in Tagebücher und Fotos, bringen Sie, wenn Sie mögen, etwas davon mit! Alle Perspektiven interessieren, die deutschen aus Ost und West und auch ganz andere…

Informationen bei Renate Kersten:
Mobil 0176 430 593 28
rkersten@kirche-berlin-wartenberg.de